Erste Hilfe Aus- und Fortbildung für Lehrer – gem. DGUV Vorschrift 1


Gesetzlicher Hintergrund

In Deutschland sind Schulen gesetzlich verpflichtet, Maßnahmen für eine wirksame Erste Hilfe zu ergreifen. Dazu zählt neben einer Ausstattung mit geeignetem Erste-Hilfe-Material auch eine adäquate Grundausbildung für Lehrer. Die Unfallkassen haben zu diesem Zweck mit den einzelnen Bundesländern Vereinbarungen getroffen, um entsprechende Aus- und Fortbildungen für das pädagogische Personal zu etablieren.

Ihre Aus- und Fortbildung ist kostenfrei!

Wir wurden von den Unfallkassen bundesweit beauftragt, Ersthelfer auszubilden. Das bedeutet für Sie: Die Kosten für Lehrgänge in Erster Hilfe werden in aller Regel von den Versicherungsträgern übernommen, in NRW beispielsweise über ein bewährtes Gutscheinverfahren. Dabei können Schulen bis zu 20 % des pädagogischen Personals kostenfrei in Erster Hilfe aus- und fortbilden. Bitte beachten Sie, dass die Kostenübernahme nur für Lehrkräfte gilt, Hausmeister oder Sekretärinnen sind städtische Angestellte und zählen nicht zum pädagogischen Personal.

Unser Service für Sie: Zum Wunschtermin in Ihrer Schule!

In den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Bremen, Hessen, NRW, Saarland und Thüringen bieten wir Ihnen einen bequemen Inhouse-Service an:
Ab einer Mindestanzahl von 15 Teilnehmern kommen wir zu dem von Ihnen gewünschten Termin in Ihre Schule und halten den Erste-Hilfe-Kurs direkt in Ihren Räumlichkeiten ab. Auch kleinere Gruppen bilden wir gerne aus, in diesem Fall berechnen wir für die Differenz zwischen der tatsächlichen und der Mindest-Teilnehmeranzahl einen für Erste-Hilfe-Fortbildungen üblichen Tagesssatz. Zeitlich sind wir flexibel und richten uns ganz nach Ihren Wünschen. Rufen Sie uns einfach an, um einen passenden Termin zu vereinbaren!